EWC Academy - Die Akademie für Europäische Betriebsräte und SE-Betriebsräte

Brexit

Welche Folgen entstehen
für Europäische Betriebsräte? hier >>>

Seminar zur neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung in Mainz

3. bis 5. Juli 2017  hier >>>

Aktuelle Situation in den USA Betriebsrätetagung in Berlin

18. bis 20. September 2017 hier >>>

China-Seminar in München

11. bis 13. Oktober 2017 hier >>>

Shared Service Center in Osteuropa Arbeitsbeziehungen in Polen

Seminar in Danzig vom 18. bis 20. Oktober 2017 hier >>>

Juristischer EBR-Workshop

24. bis 27. Oktober 2017 in Berlin hier >>>

Betriebsräte sind immer stärker mit grenzüberschreitenden Unternehmensstrukturen konfrontiert. Die EWC Academy in Hamburg hat sich als eine arbeitnehmerorientierte Beratungs- und Schulungsgesellschaft auf diese Fragen spezialisiert.

Seit Januar 2001 finden Sie auf unseren Internetseiten Angebote für:

  • Betriebliche Arbeitnehmervertreter im In- und Ausland
  • Europäische Betriebsräte und SE-Betriebsräte
  • Besondere Verhandlungsgremien
  • Arbeitnehmervertreter in Aufsichts- und Verwaltungsräten


Unser Angebot beinhaltet:

  • Offene Seminare für Einzelpersonen, die sich direkt bei uns anmelden
  • Inhouse-Seminare für einzelne Unternehmen oder Betriebsratsgremien
  • Juristische, betriebswirtschaftliche und interkulturelle Beratung
  • Strategieberatung zur Gestaltung von Konsultationsverfahren
  • Mitarbeit an einschlägigen Forschungsprojekten, z. B. der Europäischen Kommission


Die EWC Academy (und ihre Vorläuferorganisation) hat bisher Arbeitnehmervertreter aus 264 Unternehmen geschult und/oder beraten, das entspricht etwa 21% von allen derzeit bestehenden transnationalen Betriebsratsgremien in Europa.




Aktuelle Meldungen
  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Deutsche Bundesregierung soll Mitbestimmung ausbauen

    Am 10. Februar 2017 forderte der Deutsche Bundesrat, die durch Digitalisierung und Globalisierung entstandenen Lücken im Recht der deutschen Mitbestimmung zu schließen. Den Antrag hatten fünf Bundesländer mit rot-grüner Regierung eingebracht. Der erste Teil des Antrages will den Arbeitnehmerbegriff an die betriebliche Realität anpassen...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Europäischer Betriebsrat rückt in weite Ferne

    Seit Januar 2014 gibt es im US-Konzern Hewlett-Packard keinen Europäischen Betriebsrat mehr. Der 1996 errichtete EBR hatte die "freiwillige" Vereinbarung gekündigt und das Unternehmen vor dem Arbeitsgericht Brüssel verklagt. Auslöser waren eine mangelhafte Unterrichtung über bevorstehende Massenentlassungen...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Lenkungsausschuss will EBR-Praxis verbessern

    Das Präsidium des Europäischen Betriebsrates der BCD Group tagte am 1. und 2. Februar 2017 in Hamburg und ließ sich von der EWC Academy schulen, um die Konsultationsverfahren zu verbessern. Das niederländische Unternehmen ist weltweit einer der größten Dienstleister für Geschäftsreisemanagement...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Deutsch-französische Kooperation im EBR notwendig

    Der französische Automobilhersteller PSA (Peugeot Citroën) will die europäischen Standorte von General Motors mit den Marken Opel und Vauxhall übernehmen. Dies wurde am 14. Februar 2017 bekannt. Bereits am 20. Februar 2017 traf die Konzernleitung von PSA den Europäischen Betriebsrat von General Motors, um mit ihm mögliche Auswirkungen auf die Beschäftigung zu diskutieren...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Baukasten für EBR-Mitglieder

    Die unabhängige Gewerkschaft FABI zählt 100.000 Mitglieder unter den Bankangestellten in Italien. Sie gehört keinem der italienischen Dachverbände an, aber dem europäischen Gewerkschaftsverband UNI für die Dienstleistungsbranche. Mit Gewerkschaften in vier weiteren Ländern führte sie zwei Jahre lang ein EBR-Projekt durch...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Probleme mit der EBR-Richtlinie auf den Punkt gebracht

    Das Exekutivkomitee des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) tagte am 15. und 16. März 2017 in Valletta, der Hauptstadt von Malta. Es ist das höchste Organ zwischen den alle vier Jahre stattfindenden Kongressen und trifft Grundsatzentscheidungen. Malta hat im Moment die Ratspräsidentschaft der EU inne...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Möbelhersteller hat künftig zwei Europäische Betriebsräte

    Im September 2016 wurde die Fertigung und Logistik der IKEA Group in das Unternehmen Inter IKEA ausgegliedert. Die betroffenen 26.000 Beschäftigten bekommen jetzt ihren eigenen EBR. Am 29. November 2016 wurde die Vereinbarung in Delft (Niederlande) unterzeichnet. Sie orientiert sich weitgehend am Text der IKEA Group, wo es bereits seit 1999 einen EBR gibt...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Französische Handelskette gründet EBR

    Am 6. Dezember 2016 wurde am Sitz der Handelskette Fnac im Pariser Vorort Ivry eine EBR-Vereinbarung geschlossen. Fnac hat 26.000 Beschäftigte in Europa, davon 19.000 allein in Frankreich, und vertreibt Bücher, Tonträger und Konsumelektronik. Bis 2013 war es eine Tochtergesellschaft der Luxusgüterholding PPR und gehörte zu dessen EBR...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    US-Unternehmen muss Aktienoptionen offenlegen

    Am 17. Januar 2017 entschied das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg über eine Klage des Betriebsrats von Dow Chemical im Werk Rheinmünster bei Karlsruhe. Das Management hatte ihm Auskünfte über die Gewährung von Aktienoptionen verweigert, die die US-Zentrale in Eigenregie festlegt und verteilt. Dem Betriebsrat stehen laut Urteil zwar keine Mitbestimmungsrechte über solche Anreizsysteme zu...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Fachtagung mit 53 Teilnehmern aus zehn Ländern

    Am 30. und 31. Januar 2017 fand zum neunten Mal in Folge die jährliche Fachtagung der EWC Academy in Hamburg statt. Im Mittelpunkt standen aktuelle Entwicklungen in der EBR- und SE-Landschaft sowie der Brexit. Auch Forderungen an die bevorstehende Revision der EBR-Richtlinie wurden anhand mehrerer Studien diskutiert, die der Wissenschaftler Romuald Jagodziñski...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Das Vereinigte Königreich ist noch zwei Jahre Vollmitglied der EU

    Am 29. März 2017 stellte die britische Premierministerin Theresa May den offiziellen Antrag auf Austritt aus der EU. Zuvor hatte es einen Rechtsstreit gegeben, ob dies mit oder ohne Beschluss des Parlaments möglich ist. Zeitgleich forderte Schottland ein zweites Referendum über die Unabhängigkeit. Auch Nordirland und Wales führen Diskussionen...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Italienischer Zementhersteller erneuert EBR-Vereinbarung

    Am 29. November 2016 wurde am Sitz von Buzzi Unicem in Casale Monferrato, der "Hauptstadt des Zement" im Piemont, die EBR-Vereinbarung erneuert. Der Europäische Betriebsrat besteht seit 2008, nachdem der deutsche Dyckerhoff-Konzern übernommen wurde. Dort gab es zuvor schon ab 1996 einen EBR nach deutschem Recht...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Hersteller von Bodenbelägen verbessert EBR-Vereinbarung

    Am 1. Dezember 2016 wurde in Paris eine neue Vereinbarung über das Europaforum von Tarkett unterzeichnet. Das Forum war bereits 1996 nach deutschem Recht gegründet worden. Als Folge einer Fusionswelle befindet sich der Sitz des Konzerns heute in der Pariser Bürovorstadt La Défence. Der Vorsitz im Europaforum liegt traditionell bei einem gewählten Arbeitnehmervertreter, was in Frankreich nicht üblich ist...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Wie stellen sich die Gewerkschaften in Polen zur Regierung?

    Im September 2013 demonstrierten mehr als 100.000 Menschen gegen die damalige liberal-konservative Regierung von Premierminister Donald Tusk. Aufgerufen hatte die drei großen Gewerkschaftsverbände gemeinsam. Ihrer Auffassung nach war die damalige Regierung für die "Starken und Reichen", für Arbeitgeber und das "ausländische Kapital" günstig...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Aktualisierte Vereinbarung im französischen Baukonzern

    Am 30. Dezember 2016 wurde am Firmensitz im Pariser Vorort Vélizy-Villacoublay eine erneuerte EBR-Vereinbarung für Eiffage unterzeichnet. Der Europäische Betriebsrat wurde 1998 gegründet und unterliegt vollständig der EBR-Gesetzgebung. Ein großer Teil der weltweit 65.000 Beschäftigten entfällt auf Frankreich, wo es in der Belegschaft eine starke gewerkschaftliche Tradition gibt...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Verantwortliches Investment weltweit

    Die Initiative CWC wurde 1999 mit Unterstützung des Internationalen Gewerkschaftsbundes (IGB) gegründet, um Informationsaustausch und gemeinsame Aktionen zwischen Treuhändern gewerkschaftlicher Pensionsfonds zu fördern. Unternehmen, in die investiert wird, sollen Menschen- und Arbeitsrechte respektieren, finanziell nachhaltig tätig sein und...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Sämtliche Manteltarifverträge in Finnland gekündigt

    Der Dachverband der finnischen Arbeitgeberverbände EK gab am 15. Februar 2017 bekannt, alle nationalen branchenübergreifenden Manteltarifverträge zu kündigen und nicht mehr neu zu verhandeln. In Zukunft sollen Tarifverträge nur noch für einzelne Branchen oder auf Unternehmensebene geschlossen werden. Am 13. März 2017 sagte der Präsident des EK, dass die Löhne immer noch...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Brexit treibt Großbank nach Frankfurt und in die Rechtsform SE

    Seit dem 1. Dezember 2016 betreibt die schweizerische UBS ihre Vermögensverwaltung für Kontinentaleuropa von Frankfurt aus und hat hierzu die neue Gesellschaft UBS Europe SE gegründet. Sie hat 2.000 Beschäftigte in neun Ländern. Damit ist Frankfurt jetzt Favorit für die mögliche Verlagerung von 1.500 UBS-Arbeitsplätzen aus London...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Pumpenhersteller will keine Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat

    Am 24. Oktober 2016 wurde die Firmengruppe Busch mit Sitz in Maulburg (Schwarzwald) in eine SE umgewandelt. Weltweit beschäftigt das Familienunternehmen 2.600 Arbeitnehmer, die nun komplett von der Mitbestimmung im Aufsichtsrat ausgeschlossen sind. Busch hat weltweit die größte Produktpalette von Vakuumpumpen für die Industrie...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Gerichtsverfahren in Wien immer noch in der Schwebe

    Im Juni 2016 hatte der Europäische Betriebsrat von Mayr-Melnhof aufgrund Verletzung seiner Unterrichtungs- und Anhörungsrechte eine Klage eingereicht. Die zentrale Leitung des Kartonherstellers steht seit Jahren in der Kritik, weil sie ihre Arbeitnehmervertreter nicht korrekt einbezieht...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Lebensmittel-Versender bildet Europaforum

    Am 7. November 2016 wurde eine SE-Beteiligungsvereinbarung für HelloFresh unterzeichnet. Seit dem 14. Dezember 2016 firmiert das Unternehmen aus Berlin als SE. HelloFresh ist weltweit der größte Lieferdienst für Lebensmittel nach vorbereitetem Rezept im Abonnement, den "Kochboxen". Das 2011 gegründete Startup hat etwa 800 Arbeitnehmer in neun Ländern und wächst sehr stark...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Norwegischer Baukonzern erneuert Rahmenabkommen

    Am 24. Januar 2017 unterzeichnete die zentrale Leitung von Veidekke ein internationales Rahmenabkommen mit der Bau- und Holzarbeiter Internationale (BHI) für die weltweit 7.000 Arbeitnehmer. Schon 2005 hatte der größte Baukonzern Norwegens zum ersten Mal ein solches Abkommen geschlossen...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Mehr Rechtssicherheit für Leiharbeiter in Belgien

    Seit dem 1. Oktober 2016 haben Leiharbeiter in Belgien das Recht auf einen schriftlichen Arbeitsvertrag, bevor sie ihre Arbeit beginnen. Ein solcher Vertrag kann auf Papier oder elektronisch abgeschlossen werden. Um über ihre neuen Rechte zu informieren, hat der belgische Gewerkschaftsbund FGTB eine spezielle Webseite erstellt...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Wird die Tarifautonomie von der EU politisch ausgehebelt?

    Seit der Krise des europäischen Währungssystems haben die Institutionen der EU in bislang unbekannter Weise direkt Einfluss auf die Entwicklung von Löhnen und Tarifvertragssystemen genommen. Im November 2016 ist dieser Sammelband erschienen, der die Reichweite und Auswirkungen dieses als "Economic Governance" bezeichneten Interventionismus...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Belgischer Chemiekonzern mit beispielhaften Regelungen

    Am 3. Februar 2017 verlängerten die zentrale Leitung von Solvay und der Internationale Industriegewerkschaftsbund IndustriALL in Brüssel das weltweite Rahmenabkommen über soziale Verantwortung von 2013. Für die Überwachung sind ab jetzt die acht Mitglieder des Weltbetriebsrates zuständig, den es seit 2015 gibt...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Leitfaden zur Unterrichtung und Anhörung im EBR

    Im November 2016 hat die Europäische Föderation der Bau- und Holzarbeiter (EFBH) einen EBR-Leitfaden vorgelegt, der in einem zweijährigen Projekt mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Kommission entstanden ist. Er enthält wichtige Hintergrundinformationen, wie ein Konsultationsprozess im Europäischen Betriebsrat gestaltet werden kann...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Französischer Automobilkonzern stärkt Weltbetriebsrat

    Die zentrale Leitung der PSA-Gruppe unterzeichnete am 7. März 2017 am Sitz der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) in Genf ein weltweit gültiges Rahmenabkommen mit dem Internationalen Industriegewerkschaftsbund IndustriALL. Es baut auf dem ersten Abkommen von 2006 auf und integriert den 2010 gegründeten Weltbetriebsrat...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Werkzeugkasten für EBR-Mitglieder

    Im Dezember 2016 ist dieses Handbuch erschienen, das in drei Kapiteln verschiedene Aspekte der Arbeit Europäischer Betriebsräte beleuchtet. Am Anfang wird der gesetzliche Rahmen behandelt und einige Merkpunkte für die Aushandlung von EBR-Vereinbarungen benannt, darunter der Begriff der länderübergreifenden Zuständigkeit des EBR...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Kampagne gegen negative Auswirkungen des Brexit

    Die parteiübergreifende Vereinigung "Open Britain" ist nach dem Referendum über die Mitgliedschaft in der EU entstanden und betreibt eine Webseite mit aktuellen Informationen. Die Unterstützer wollen ein offenes und integratives Land: offen für Handel und Investment, offen für Talente und harte Arbeit, offen gegenüber Europa und der Welt...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Gewerkschaften klagen gegen SAP

    Die Gewerkschaften IG Metall und ver.di wollen mit einer Klage verhindern, dass SAP ab 2019 seinen Aufsichtsrat verkleinert. Im Rahmen der Umwandlung des Softwarekonzerns in eine Europäische Gesellschaft (SE) wurde im März 2014 eine SE-Beteiligungsvereinbarung geschlossen, die einen paritätisch besetzten Aufsichtsrat mit 18 Mitglieden vorsieht...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Unternehmensverantwortung in der Lieferkette

    Im Dezember 2016 ist diese Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung erschienen. Der Fabrikeinsturz in Bangladesch im April 2013 mit 1.100 Toten hatte eine weltweite Diskussion über die Verantwortung der Textilkonzerne für ihre Lieferkette ausgelöst. Die Autorin der Studie, die auch als juristische Beraterin der EWC Academy tätig ist, zeigt die Enwicklung...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Zusammenlegung von zwei Europäischen Betriebsräten

    Am 22. und 23. Februar 2017 kamen Vertreter der beiden geschäftsführenden Ausschüsse von ZF und TRW Automotive nach Friedrichshafen. Mit Unterstützung der EWC Academy berieten sie über die Struktur eines gemeinsamen EBR. Der drittgrößte deutsche Automobilzulieferer ZF hatte 2015 das US-Unternehmen TRW gekauft...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Verbesserte Konsultationen in saudischem Chemieunternehmen

    Der geschäftsführende Ausschuss des EBR von Sabic kam am 10. und 11. November 2016 zu einer Schulung in die EWC Academy nach Hamburg. Das Unternehmen im Besitz des saudi-arabischen Staates kaufte ab 2002 europäische Produktionsanlagen anderer Firmen auf, insbesondere in den Niederlanden, wo sich heute die Europazentrale befindet, sowie in Deutschland, Spanien und England...

  • Unternehmen
    Recht
    Service
    Länderinfos
    Aus unserer Arbeit


    Zeitschriftenbeitrag: "Nationale Traditionen von Arbeitsbeziehungen respektieren"

    In der Zeitschrift Personalführung zieht die EWC Academy Bilanz über aktuelle Entwicklungen bei Europäischen Betriebsräten und gewährt einen Ausblick auf zukünftige Herausforderungen für Arbeitnehmervertreter sowie Arbeitgeber.

 

   EWC Academy GmbH - Rödingsmarkt 52 - 20459 Hamburg